amelec Electronic – Findet Lösungen!

Aktuelles

CAPXON: Extra schmale Elkos

von

Elkos in schmalen und hohen Gehäusen für düne (Slim) Geräte.

CAPXON Slim-Serien LY / KY
CAPXON Slim-Serien LY / KY

Die Produkte-Palette von CapXon umfasst neu zwei „Slim-type“-Serien. Diese radialen Elkos zeichnen sich durch einen geringen Durchmesser und lange Gehäuse aus. Die neuen Serien sind bestens geeignet für den Einbau in schmale Geräte, wie Flachbild-Fernseher, Monitore und ähnliches.

Angeboten werden, im Spannungsbereich von 250 bis 450 VDC, Kapazitäten von 12 bis 150 µF. Die Gehäusegrössen sind zwischen 8 x 30 mm und maximal 13 x 45mm. Ein Temperaturbereich von -25 bis +105°C und eine getestete Lebenserwartung von 2’000 bis 5’000 Stunden zeigen die Qualität der beiden Serien.

Weitere Informationen finden Sie hier: Elkos

ICAR: DC-BUS/DC-LINK-Kondensatoren

von

Die beste Alternative zum Elektrolyt-Kondensator: ICAR LNK

ICAR DC-BUS-Kondensatoren Serie LNK
ICAR DC-BUS-Kondensatoren Serie LNK

Deutlich höhere Stromverfügbarkeit pro Kapazitäzswert (Ampère pro µF), in weniger als dem halben Volumen herkömmlicher Metallfilm-Kondensatoren, dass offeriert ICAR (Kondensatoren-Hersteller aus Monza) in der Serie LNK. Möglich geworden dank einem neuartigen, patentierten Metallisierungsprozess für Polypropylen-Kondensatoren. Mit der LNK-Serie für DC-Link-Anwendungen, wendet sich ICAR an Entwickler und Hersteller von industriellen Antrieben, Traktionsausrüstungen und unterbrechungsfreien Stromversorgungen. Metallisierte Polypropylenfilm-Kondensatoren sind bei vielen Anwendungen der beste Weg um Elektrolyt-Kondensatoren zu ersetzen.

Die Kondensatoren der Serie LNK erfordern bis 5’000 Volt keine Serienschaltung und zeichnen sich, auch bei sehr hohen Frequenzen, durch extrem geringe dielektrische Verluste aus. Sie besitzen einen sehr kleinen äquivalenten Seriewiderstand (ESR) und verfügen deshalb über eine höhere Rippelstrom-Beanspruchbarkeit. Die völlig trockene, umweltfreundliche Konstruktion — harzvergossener Wickel in selbstlöschendem Kunststoffgehäuse — vermeidet jegliche Leckprobleme.

Von den metallisierten Polypropylenfilm-Kondensatoren der Serie LNK sind acht Typenreihen im Nenn-Gleichspannungs-Bereich von 700 - 5’000 Volt, anwendungsgerecht im rechteckigen oder zylindrischen Kunststoffgehäuse, mit Kapazitäten von 7.5 - 8’000µF, lieferbar. Höchste Fertigungsqualität ist dank ISO9001 Zertifizierung sowie RoHs-Konformität des Herstellers ICAR garantiert.

Weitere Informationen finden Sie hier: DC-BUS-Kondensatoren

ICAR: AC-Betriebs-Kondensatoren

von

Kondensatoren-Serie für Motoren: MLR25

ICAR AC-Betriebs-Kondensatoren
ICAR AC-Betriebs-Kondensatoren Serie MLR

ICAR... ein europäischer Hersteller für metallisierte Polypropylenfilm- / Papier-Folien-Kondensatoren, aus Monza (Italien), produziert die bewährten, qualitativ hochwertigen Betriebs-Kondensatoren-Serien MLR25. Angeboten werden die Kondensatoren in Alu-Bechergehäusen und vergossenem Kunststoffgehäusen, mit Kapazitäten von 1 - 120µF. Die zylindrischen Alu-Bechergehäuse sind mit einem Überdruck-Abschaltsystem (FPU) ausgestattet.

Nenn-Betriebsspannungen von 280 / 400 / 450 und 500VAC, ein Temperaturbereich von -25 / +85°C (HPFMS / HPFNT) und eine Standard-Toleranz von 10% zeichnen die Betriebs-Kondensatoren-Serie aus. Die Serien haben die Zulassungen EN 60252, VDE und UL/CSA (nur Alu-Becher) für alle Nenn-Betriebs-Spannungen.

Die Herstellung erfolgt nach den neuesten Industrie-Standards. Produzent ICAR ist ISO 9001 zertifiziert und produziert RoHs konform. Dank Faston-Anschluss, direktem Kabel- oder Litzen-Ausgang sind die Kondensatoren universell einsetzbar. Geeignet für Industrie-Anwendungen und allgemeine Elektrik / Elektronik.

Weitere Informationen finden Sie hier: Motor-Betriebs-Kondensatoren

Neue Rubrik: Powernet Stromversorgungen

von

Neu: Powernet Stromversorgungen aufgeschaltet

Unsere Produkte sind um eine Rubrik erweitert worden: Stromversorgungen. Unser Lieferant POWERNET fertigt AC/DC-Netzteile, Batterie-Ladegeräte und DC/DC-Konverter.

Mehr Informationen finden Sie hier: Stromversorgungen

20 Jahre amelec: Interview im elForum

von

elForum Interview mit Peter Ambühl

amelec Electronic GmbH feiert Geburtstag. Am 1. Juli 1990 wurde in Höri die amelec Electronic, P. Ambühl gegründet aus der später die heutige amelec Electronic GmbH entstand. Anlässlich unseres Firmenjubiläums besuchte uns Markus Frutig, Chefredakteur des Magazins elForum. Das resultierende Interview mit dem Inhaber und Firmengründer Peter Ambühl, können Sie in der Ausgabe 07/2010 des Magazins nachlesen oder gleich hier als PDF beziehen.

Interview als PDF
Webseite elForum

Dürfen wir Ihnen helfen?

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der passenden Komponenten für Ihre Anwendung. Sie erreichen uns:

  • per Telefon (+41) 044 862 00 62
    Montag bis Freitag, 8 - 12 / 13.30 - 17 Uhr
  • per E-Mail unter info@amelec.ch

Am Telefon für Sie:

Gregor Ambühl Trudy Dürst
Gregor Ambühl Trudy Dürst